Mittwoch, 4. April 2018

Der kleine Laden der einsamen Herzen von Annie Darling



Verlag: Penguin Verlag


Seiten: 400 Seiten


Preis: 10,00 €


ISBN: 9783328100980






Inhalt


Posy Morland hatte es immer schwer im Leben. Als sie einen kleinen, heruntergekommenen Buchladen in Bloomsbury erbt, scheint sich ihr Glück endlich zu wenden. Sie plant, den Laden neu zu eröffnen und dort nur Liebesromane mit Happy Ends zu verkaufen. Denn traurige Geschichten gibt es im wahren Leben ja genug. Doch Sebastian, der Enkel der verstorbenen Besitzerin, hat andere Pläne für den Laden und legt Posy Steine in den Weg, wo er nur kann. Dummerweise ist Sebastian auch schrecklich attraktiv – und der unverschämteste Kerl in ganz London. Findet zumindest Posy. Und rächt sich auf ihre Weise: Sie schreibt selbst einen Roman namens »Der Wüstling, der mein Herz stahl« – mit Sebastian als Held zum Verlieben ...


Cover


Das Cover finde ich ganz toll gestaltet und sehr schön bunt. Auf dem Cover sieht man eine Frau die oben sitzt und einen Mann, der zur Frau nach oben hin schaut.




Erster Satz


"Lavinia Thorndyke, Buchhändlerin, Mentorin und unermüdliche Kämpferin im Dienste der Literatur, verstarb vor wenigen Tagen im Alter von 84 Jahren."


Meine Meinung

Der Klappentext des Buches hat mich sehr neugierig auf die Geschichte gemacht und so habe ich das Buch zur Hand genommen und darin geschmökert. Ich finde die Geschichte echt super gestaltet worden, auch den Cover der so bunt und ansprechend gestaltet wurde.

Ich finde die Idee von der Hauptprotagonisten Posy sehr gut, sie möchte in der Buchhandlung nur Bücher verkaufen, die einen Happy End haben und das ist für jeden Bücherfan ein Muss. Im Alltag gibt es genug Dinge die einem so richtig Down machen und da ist es nicht verkehrt Bücher mit einem Happy End zu lesen. Ich selbst mag auch sehr gerne Bücher mit einem Happy End und würde auch sofort in der Buchhandlung von Posy arbeiten.

Das Buch ist sehr unterhaltsam und es hat mir Spaß gemacht die Geschichte um Posy und Sebastian zu lesen. Ich finde den Schreibstil der Autorin ganz okay und man kommt in der Geschichte ganz gut mit.



Fazit

Das Buch kann ich allen empfehlen, die gerne Bücher mit Happy End mögen. Die Geschichte um Posy und Sebastian war ganz gut, doch es hat mich nicht von den Socken gehauen, deshalb bekommt es von mir 4**** von 5***** Sternen.



HIER geht es zur Leseprobe.


Montag, 19. Februar 2018

Stolz und Vorurteil von Jane Austen




Verlag: Penguin Verlag


Seiten: 640 Seiten


Preis: 10,00 €


ISBN: 9783328101666




Inhalt


Nicht weniger als fünf Töchter haben die Bennets standesgemäß unter die Haube zu bringen. Kein leichtes Unterfangen für eine Familie auf dem Land, die nur über ein bescheidenes Vermögen verfügt. Ausgerechnet die intelligente Elizabeth, das Lieblingskind des Vaters, erweist sich als besonders schwieriger Fall. Zum allgemeinen Unverständnis hat sie die Stirn, den Antrag eines wohlsituierten Pfarrers auszuschlagen. Statt dem Drängen der Familie nachzugeben, folgt Elizabeth hartnäckig ihrem eigenen Urteil ...


Cover


Das Cover ist wirklich hübsch gestaltet worden. Mir haben die Blumenmotive sehr gut gefallen. Das Cover ist mal etwas anders als die anderen Cover und deshalb gefällt es mir sehr gut.


Erster Satz


"Es ist eine allgemein anerkannte Wahrheit, daß ein Junggeselle im Besitz eines schönen Vermögens nicht dringender braucht als eine Frau."


Meine Meinung

Über das Buch Stolz und Vorurteil von Jane Austen habe ich schon ziemlich viel gehört und wollte es unbedingt einmal selbst mal lesen, zudem gehört es auch zu den Klassikern, die man kennen sollte.

Der Schreibstil war für mich etwas gewöhnungsbedürftig, aber zu der Zeit hat man anscheinend so gesprochen, heute würden wohl die wenigsten in dieser Sprache reden,, außer vielleicht die ältere Generation. Aber natürlich gehört diese Wortwahl zum Geschehen dazu und macht die Geschichte zudem was sie ist.

Der Titel "Stolz und Vorurteil" ist sehr gut gewählt finde ich, weil es auch im Buch um diese beiden Aspekte geht.

Die Töchter von Mr. Bennet sollen alle verheiratet werden mit einem reichen und angesehenen Mann. Die beiden ältesten dieser Familie sind Jane und Elizabeth, um die sich auch die Geschichte dreht, aber eher es geht eher um Elizabeth, die sich keinem Mann beugen möchte.


Mir hat ganz gut gefallen, dass die Geschichte humorvoll war und zum Teil auch ironisch erzählt wurde.


Fazit


Dieses Buch kann ich euch nur empfehlen, wer gerne Liebesklassiker liest. Mir hat vor Allem die neu gestaltete Auflage sehr gut gefallen. Von diesem Buch gibt es auch eine Verfilmung, die ich mir demnächst mal ansehen werde.

Ich kann diesem Buch auf jeden Fall 5***** von 5***** Sternen geben.




HIER geht es zur Leseprobe.




Donnerstag, 4. Januar 2018

Der menschliche Körper Eine Entdeckungsreise mit der Röntgenlupe von Carnovsky und Kate Davies






Verlag: Prestel Verlag

Seiten: 64 Seiten

Preis: 29,99 €

ISBN: 9783791373102







Inhalt

Das erste Farblupenbuch zum menschlichen Körper von dem bekannten Künstler-Duo Carnovsky: Entdecke mit Röntgenblick, wie es im Inneren unseres Körpers aussieht! Unternimm eine Entdeckungsreise in dein Inneres, denn dein Körper ist ein Wunderwerk. Die aufwändigen Farbtafeln bieten spektakuläre Einblicke in zehn unterschiedliche Körperteile und die Entstehung neuen Lebens bei einem Baby. Mit jeder Farbe der Röntgenlupe entdeckst du einen anderen Aspekt des menschlichen Wunderwerks: Mehr als 200 Knochen bilden die Basis dafür, dass du laufen, sitzen, oder Sport treiben kannst. Doch ohne die Muskeln wärst du so schlapp und klapprig, wie ein Anatomieskelett. Die Organe schließlich sind der Sitz des Lebens: Das Herz pumpt das Blut und den Sauerstoff durch deinen Körper, der Magen verarbeitet deine Nahrung zu Energie, das Gehirn unterscheidet uns von allen anderen Lebewesen. 

Gewinner des Jugendsachbuchpreises 2017 in der Kategorie Sachbuch Plus.



Cover

Das Cover ist wirklich gelungen und man sieht schon auf einen Blick, dass es sich um einen Sachbuch handelt. Das Cover ist sehr auffällig und würde mir in der Buchhandlung sofort auffallen.


Erster Satz

"Menschen sind die intelligentesten und am weitesten entwickelten Lebewesen, die jemals die Erde bevölkert haben."


Meine Meinung

Der menschliche Körper ist wirklich ein Wunderwerk und dies haben auch die Autoren mit diesem Buch künstlerisch dargestellt und alle Einzelheiten des menschlichen Körpers aufgezeigt.

Das Buch umfasst ganze 10 Kapiteln um den menschlichen Körper und jedes Kapitel ist auf seine eigene Weise sehr faszinierend und interessant gestaltet worden. Da lohnt sich auf jeden Fall ein Blick ins Buch.

Das besondere an diesem Sachbuch ist definitiv die Farblupe. Es gibt gleich drei verschiedene Farben. Jede Farbe hat dabei eine andere Funktion. So kann man mit der roten Lupe das Skelett sichtbar machen. Und beim Blick durch die grüne Lupe erscheinen die Muskeln. Mit der blauen Lupe sieht man die lebenswichtigen Organe.

Dieses Buch ist wirklich super gut gestaltet worden, so gibt es zum Beispiel eine Unterkategorie, welches Körperregionen heißt. Dort kann man dann jede einzelne Körperregion untersuchen und lesen wie sie funktioniert. Dann gibt es auch noch den Röntgenraum, wo man Skelett Muskeln und Organe untersuchen kann. Und zu guter Letzt hat man auch noch einen Anatomiesaal wo man mehr über die einzelnen Körperfunktionen lernen kann.


Fazit

Ich bin wirklich angetan von diesem super guten Sachbuch und kann es jedem empfehlen, es ist wirklich sehenswert. Nicht nur für Kinder ab 7 Jahren, wie es auf der Empfehlung steht, ich würde es auch Studenten empfehlen, die sich für die Medizin interessieren und erste Einblicke ins Buch werfen wollen.

Von mir bekommt dieses Buch 5***** von 5***** Sternen.



HIER geht es zur Leseprobe.


Samstag, 16. Dezember 2017

Lernen von Faule von Felicitas Komarek und Iris Komarek





Verlag: Südwest Verlag

Seiten: 192 Seiten

Preis: 16,99 €

ISBN: 9783517096209









Inhalt

Schlaue Strategien für Lern-Minimalisten 
Jeder kennt es noch aus der Schulzeit oder dem Studium: Auf der einen Seite gibt es die Fleißigen, die durch hohen Lernaufwand immer gut vorbereitet sind. Und auf der anderen Seite die "Faulen", die wenig Zeit aufs Lernen verwenden und alles auf den letzten Drücker machen, aber trotzdem erfolgreich alle Prüfungssituationen bestehen. Doch welche Methoden wenden diese (Lern-)Minimalisten an, um mit wenig Aufwand große Erfolge zu erzielen? Welche mentale Einstellungen besitzen sie, um effizient ein Lernziel zu erreichen? Diese Strategien entschlüsselt NLP-Expertin Iris Komarek in diesem Buch und macht sie anderen zugänglich. Ein Selbsttest hilft bei der Einschätzung des eigenen Lerntyps und bei der Entwicklung der persönlichen Lernstrategie.


Cover

Das Cover ist übersichtlich gestaltet worden und man sieht auf einen Blick, dass es sich um einen Ratgeber handelt. Der Hintergrund ist in der Farbe gelb gehalten worden und die Glühbirne auf dem Cover ist passend gewählt.

Erster Satz

" Faul ist schlau "

Meine Meinung

Ich finde diesen Ratgeber für Lernstrategien ganz gut gestaltet. Ganz am Anfang des Buches findet man einen Inhaltsverzeichnis, sodass die einzelnen Lerntipps in Kapiteln aufgeteilt ist. So kann man auch mitten im Buch anfangen zu Lesen.

Der Ratgeber wurde geschrieben von Iris und Felicitas Komarek also von Mutter und Tochter! Das finde ich echt sehr gut, so kann man sich gegenseitig ergänzen.

Das Buch bietet auch am Anfang einen Selbsttest an, um zu schauen welcher Lerntyp man ist. Je nach Ergebnis kann man dann die einzelnen Kapiteln dazu bearbeiten um effizienter zu lernen.

Dabei werden die unterschiedlichsten Lerntypen veranschaulicht und gezeigt, welcher Lerntyp wie am besten lernen sollte.


Fazit

Dieser Ratgeber ist wirklich sehr gut gestaltet worden und man bekommt glatt Lust darauf sich beim Lernen zu verbessern. Ich finde die farbigen Seiten sehr gut, welches einem auch Übersicht verschafft. Das Buch empfehle ich allen Lernfaulen aber auch solchen, die sich beim Lernen verbessern wollen und das gelernte im Langzeitgedächtnis zu speichern.

Von mir bekommt dieses Buch 5***** von 5***** Sternen.



HIER geht es zur Leseprobe.


Mittwoch, 25. Oktober 2017

The Girl Before - Sie war wie du. Und jetzt ist sie tot von JP Delaney





Verlag: Penguin

Seiten: 400 Seiten

Preis: 13,00 €

ISBN: 9783328100997









Inhalt

Nach einem Schicksalsschlag braucht Jane dringend einen Neuanfang. Daher überlegt sie nicht lange, als sie die Möglichkeit bekommt, in ein hochmodernes Haus in einem schicken Londoner Viertel einzuziehen. Sie kann ihr Glück kaum fassen, als sie dann auch noch den charismatischen Besitzer und Architekten des Hauses kennenlernt. Er scheint sich zu ihr hingezogen zu fühlen. Doch bald erfährt Jane, dass ihre Vormieterin im Haus verstarb – und ihr erschreckend ähnlich sah. Als sie versucht, der Wahrheit auf den Grund zu gehen, erlebt sie unwissentlich das Gleiche wie die Frau vor ihr: Sie lebt und liebt wie sie. Sie vertraut den gleichen Menschen. Und sie nähert sich der gleichen Gefahr.


Cover

Das Cover ist wirklich gut gewählt worden und sieht schön mysteriös aus. Ich finde das Cover echt gelungen, es passt zur Story.


Erster Satz

"Es sei eine reizende kleine Wohnung, verkündete der Markler in einem Tonfall, der beinahe als echte Begeisterung durchgehen könnte."


Meine Meinung

Ich finde den Thriller "The Girl Before" echt gelungen und sehr spannend. Man erfährt als Leser die verschiedenen Perspektiven von Jane und Emma. Diese beiden Personen weisen parallelen in ihrer Geschichte auf, was es noch spannender macht es zu lesen.

Auch der Schreibstil des Autors ist richtig gut und leicht verständlich geschrieben. Ich habe das Buch wirklich gerne gelesen und wollte erfahren, was am Ende geschieht.

Ich fand es etwas schwierig die beiden Jane und Emma auseinander zu halten, doch dann ging es schon nach einer Weile und man gewöhnt sich daran.

Jane, die Vermieterin erfährt, dass Emma (ihre Vorvermieterin) in dem Haus gestorben ist und möchte nun Wissen, was da vor sich gegangen ist. Im Verdacht der Polizei steht der Architekt. Doch Jane kommt mit der Zeit an die Wahrheit. 


Fazit

Ein echt spannender Thriller, den man überall lesen kann und welches auch gut verständlich ist. Das Buch hat sogar eine Leseempfehlung von Sebastian Fitzek!
Ich vergebe diesem Thriller 5***** von 5***** Sternen.


HIER geht es zur Leseprobe.



Montag, 9. Oktober 2017

Geständnisse von Kanae Minato






Verlag: C. Bertelsmann

Seiten: 272 Seiten

Preis: 16,99 €

ISBN: 9783570102909








Inhalt

Die kleine Tochter der alleinerziehenden Lehrerin Moriguchi ist im Schulschwimmbad ertrunken; ein tragischer Unfall, wie es scheint. Wenige Wochen später kündigt Moriguchi ihre Stelle an der Schule, doch zuvor will sie ihrer Klasse noch eine letzte Lektion mit auf den Weg geben. Denn sie weiß, dass ihre Schüler Schuld am Tod ihrer Tochter haben. Mit einer erschütternden Offenbarung setzt sie unter ihnen ein tödliches Drama um Schuld und Rache, um Gewalt und Wahnsinn in Gang, an dessen Ende keiner - weder Kind noch Erwachsener - ungeschoren davonkommt. 

Mit immenser Sogwirkung und einem unbestechlichen Blick auf die menschlichen Abgründe erzählt die ehemalige Lehrerin Kanae Minato eine faszinierend-verstörende Geschichte voller unerwarteter Wendungen. Ein packender Roman, dessen Stimmen den Leser noch lange begleiten.


Cover

Das Cover ist einfarbig gestaltet worden. Auf dem Cover sieht man einen roten Apfel, von dem Blut tropft. Mir gefällt das Cover ziemlich gut und auch der Titel "Geständnisse" ist gut gewählt.


Erster Satz

"Wenn ihr eure Milch ausgetrunken habt, gebt den Karton bitte zurück in den Kasten."


Meine Meinung

Die Geschichte spielt in Japan und mir gefiel auch, dass Japanische Namen verwendet wurden. Das fand ich mal abwechslungsreich, da sonst immer Englische und Amerikanische Namen in den Storys zu finden sind.

Der Erzählstil war auch mal etwas anderes, denn die Geschichte wird von verschiedenen Perspektiven erzählt. Insgesamt hat das Buch sechs Kapitel und jeder Kapitel wird aus einer anderen Sicht erzählt. In jedem Kapitel erfährt man ein bisschen mehr und jede Figur gesteht dem Leser ein Geständnis. Aus diesen ganzen Geständnissen setzt sich dann das Puzzle Stück für Stück zusammen.

Der Roman ist sprachlich schon etwas anspruchsvoll geschrieben worden, halt typisch japanisch ;), doch trotzdem ist die Geschichte ganz verständlich. Vor allem fand ich den Aufbau echt klasse, denn in jedem Kapitel ändert sich die Erzählweise und auch die Form: war am Anfang der Geschichte eine Rede, endet das Buch mit einem Telefongespräch.


Fazit

Ein echt super spannendes Buch, dass ich euch nur empfehlen kann. Im Buch gibt es super interessante Wendungen, womit ich nicht gerechnet hätte.
Von mir bekommt dieses Buch 5***** von 5***** Sternen.


HIER geht es zur Leseprobe.









Dienstag, 12. September 2017

Nach der Party von A. Beatrice DiSclafani






Verlag: C. Bertelsmann

Seiten: 400 Seiten

Preis: 19,99 €

ISBN: 9783570103081







Inhalt

Texas in den 1950er Jahren: Joan Fortier ist das Epizentrum der Welt der Schönen und Reichen von Houston. Groß, blond, atemberaubend schön und unabhängig, zieht sie alle Blicke auf sich. Jeder Mann scheint sich nach ihr zu verzehren, jede Frau ihr nachzueifern. Texas ist in diesen Tagen eine starr geordnete Welt. Das Geld sprudelt hier wie das Öl aus den Fördertürmen, aber Freiheit, Macht und Einfluss haben nur die Männer. Was aber, wenn eine Frau sich aus der Norm bewegt? Und wie wirkt sich das auf ihre beste Freundin aus? Cece Buchanan ist Joans Freundin seit Kindertagen. Sie hat sich der glamourösen Freundin verschrieben, mit Haut und Haaren. Früh verwaist, sehnt Cece sich nach Zuneigung und Anerkennung und lebt als Ehefrau und Mutter die Rolle, die Frauen in dieser Welt zugestanden wird. Doch in ihrer Verschworenheit mit Joan wird sie deren Komplizin und Zeugin ihrer Eskapaden, die bis an den Rand der Selbstzerstörung gehen. Bis Cece eine Entscheidung treffen muss mit Folgen für sie beide ….


Cover

Das Cover ist sehr schön gestaltet worden und gibt auch etwas den Inhalt der Geschichte wieder. Auf dem Cover sieht man ein Mädchen, welches am Pool liegt und mit einem Finger ins Pool zeigt. Das Mädchen wird im Wasser gespiegelt. 


Erster Satz

"Es sind die Frauen, die mich noch immer nach Joan fragen."


Meine Meinung

Die Geschichte wird aus der Sicht der Protagonistin Cece erzählt. Cece Buchanan himmelt regelrecht ihre Freundin Joan an und würde für sie wohl alles tun, wenn diese es von ihr verlangen würde. Meiner Meinung nach hat Cece einen schwachen Charakter und will so Aufmerksamkeit bekommen, genau wie es Joan bekommt. Cece ist sozusagen abhängig von Joan.
Cece und Joan sind beste Freundinnen, fast wie Schwestern, doch Joan erwidert diese Zuneigung nicht. Denn Joan ist das genaue Gegenteil von Cece. Joan bekommt all die Aufmerksamkeit, die sich Cece im innersten wünscht. Ich vermute mal, dass sie deshalb Joan so anhimmelt.
Auch wenn ich den Charakter von Cece am Anfang nicht mochte, so hat sie sich am Ende zum Besseren verbessert und wurde sympathischer.

Ich finde den Schreibstil der Autorin ganz gut, am Anfang war es etwas gewöhnungsbedürftig, doch dann ging es. Die Autorin kann sehr gut die Gefühle der Protagonistin wiedergeben, so dass man als Leser auch weiß was sie fühlt. 

In der Geschichte haben sich die Kapitel in der Gegenwart und Vergangenheit abgewechselt. Es gab Zeitsprünge, so dass man als Leser auch erfahren hat, was in der Vergangenheit geschehen ist.


Fazit

Ich fand das Buch eigentlich ganz gut, die Geschichte um Joan und Cece war schon interessant, auch wenn ich am Anfang von dem Verhalten von Cece leicht genervt war.
Trotzdem kann ich das Buch empfehlen, an alle die auch mal in die Vergangenheit eintauchen wollen.

Von mir bekommt das Buch 4**** von 5***** Sternen.


HIER geht es zur Leseprobe.